Monsterheart + Berndsen + FM Belfast

Event, Musik
MONSTERHEART 3

Foto: Jaqueline Ehrhart

Wir, das Fuchsteam Jacky und Alexius, waren am 22.5 in der Arena. Gleich 3 Gruppen gab es an diesem Abend zu bewundern, 2 davon aus Island. Draußen auf der Wiese sonnten sich die ersten Gäste bei erfrischenden Getränken. Eine überschaubare aber umso motiviertere Truppe, die bereit war, die Isländer würdig zu empfangen. Voller Vorfreude betraten wir das ehemalige Schlachthaus.

Monsterheart (Anna Attar) fing pünktlich um 8 an, zu früh für die meisten Gäste. Vor einem fast leeren Dancefloor gab sie ihre neuen Lieder (Debütalbum „W“) zum Besten, teils wirkte die stylische Pariserin jedoch sehr reserviert und in ihrer eigenen Welt. „Nous sommes Monsterheart“ murmelte sie zwischen dem dritten und vierten Song ins Mikrofon. Auch ihr Bühnenmaskottchen, mit Hasenmaske geschmückt, konnte die sehr dezent ausfallende Performance nicht mehr retten. Musikalisch top, die Bühnenpräsenz ließ allerdings zu wünschen übrig. Das Ganze wurde durch einen wortlosen Abgang Monsterhearts abgerundet.

BERNDSEN klein

Foto: Jaqueline Ehrhart

© by Jaqueline Ehrhart

Die Halle füllte sich langsam, die Menge war bereit für den nächsten Interpreten, Berndsen, der das absolute Kontrastprogramm zum vorherigen Auftritt bot. Der haarige Isländer, den wir zuvor auf der Arenawiese beim Bartkraulen beobachten konnten, heizte den Gästen und seinen Fans so richtig ein: Wie von der Tarantel gestochen tanzte, hüpfte und sprang er auf der Bühne hin und her, auf und ab und bot eine Darstellung, die man so schnell nicht vergessen wird. Begleitet von Konfettiregen, Jubelgeschrei und einem ebenfalls zotteligen Keyboardspieler bewies die isländische Pop-Ikone ihr Musiktalent: Die Mischung aus schrägen aber durchaus tanzbaren elektronischen Klängen gepaart mit seiner alle Oktaven abdeckenden Stimme bringt so jedes Tanzbein zum Wippen. Als er dann noch halbnackt die Bühne verließ und sich unter die Menge mischte, war die Stimmung am Höhepunkt angekommen. Unter tosendem Applaus gingen Berndsen und sein Bart von der Bühne und machten die Manege frei für den Hauptact des Abends.

FM BELFAST klein

Foto: Jaqueline Ehrhart

© by Jaqueline Ehrhart

Nicht vier, nicht fünf, sondern gleich sechs Mitglieder der Band FM Belfast standen gestern auf der Arenabühne und brachten diese zum Erbeben. Ein fulminanter Auftritt lässt keinen unserer Wünsche unerhört: Von bunten Luftschlangen, über interaktive Bühnenschau mit Unterhosenparade bis hin zu wilden Tanzeinlagen hat es uns an nichts gefehlt. Auch musikalisch eine Glanzleistung zwischen abenteuerlich und aufregend, Elektro und Pop und noch ganz vielen anderen Einschlägen. Bei FM Belfast verschwimmen die Grenzen, man wird sofort vom Elan und der Energie dieser Band mitgerissen und vom Tanzfieber angesteckt. Dieses schwitzt man bei einer grandiosen Show inklusive tobender Zugabe wieder aus und freut sich schon auf den nächsten Auftritt.

JACKY UND ALEX 1

Foto: Samuel Kreuz

Das Fuchsteam Jacky und Alexius sagt danke für diesen gelungenen Abend, das Klingeln in den Ohren und Kribbeln in den Füßen wird wohl noch einige Tage anhalten.

Redakteure: Alexius Ivo Baldissera / Jaqueline Ehrhart

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s