World Press Photo 2014

Fotografie, Kunst
01_John-Stanmeyer_139238685411154

Foto: (c) World Press Photo Award

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte – das trifft auf die Ausstellung im Wiener WESTLICHT mehr als zu. Die dargebotenen Bilder erzählen ganze Geschichten – Geschichten, wie sie überall auf der Welt geschrieben wurden und nun vereint ihren Betrachter auf der WORLD PRESS PHOTO 2014 in den Bann ziehen. Denn so viel ist garantiert: Die prämierten Bilder sind ganz nah am Menschen, gehen unter die Haut und thematisieren auch so einige Schattenseiten unserer Gesellschaft.

Wie auch das Siegerfoto des Jahres 2013, geschossen von dem Amerikaner John Stanmeyer. Es zeigt afrikanische Migranten am Strand von Dschibuti bei Nacht, die ihre Handys in die Höhe halten – in der Hoffnung, ein günstiges Signal aus dem Nachbarland Somalia zu empfangen. Dschibuti dient vielen Flüchtlingen als Durchgangsstation auf der Suche nach einem besseren Leben in Europa.

Neben dramatischen Beiträgen gibt es aber auch allerhand Schönes aus dem Tierreich, beeindruckende Landschaftsfotografien und einige Schnappschüsse aus der Sportwelt. Da ist für jeden was dabei, Beitexte geben die nötigen Informationen für Interessierte. Nur hinkommen muss man selbst, und zwar in die Westbahnstraße 40! Dort sind die Pressefotos noch bis zum 12. Oktober ausgestellt.

Mehr Infos gibt’s HIER!

Redakteure: Jaqueline Ehrhart / Alexius Ivo Baldissera

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s