HIDDEN ORCHESTRA im WUK

Event, Musik

Klangerlebnis im WUK – Joe Acheson stattet Wien mit seinem Wunderquartett Hidden Orchestra am 28. November einen musikalischen Besuch ab.

Komponist, Vollblutmusiker, Klangkünstler, Bassist, Remixer, Elektronik-Liebhaber Produzent, Multiinstrumentalist, Mastermind.

Der Brite Joe Acheson vereint all diese Begriffe in einer Person. Er lebt von und vor allem für die Musik. Neben seinen unzähligen Projekten ist Acheson den meisten Leuten als Kopf des Quartetts Hidden Orchestra bekannt, welches er als persönliches, einzigartiges Projekt mit dem ursprünglichen Namen Joe Acheson Quartet gegründet hat. 2010 erschien das erste Album, das, so wie auch die anderen Longplayer, dabei fast ausschließlich von Acheson kreiert wurde.

Hidden Orchestra Joe Acheson © Yann Robert

Live tritt das Langzeitprojekt als vierköpfige Band auf und tourt seit 2010 von Bühne zu Bühne, Festival zu Festival. 
Neben Joe Acheson, zuständig für den Kontrabass und die elektronischen Parts, sind auch Poppy Ackroyd (Klavier, Geige) sowie die beiden Schlagzeuger Tim Lane und Jamie Graham mit von der Partie. Ja, ganz recht, Hidden Orchestra hat 2 Drummer am Start, 6 Crash Cymbals und 8 Tom Toms. Zusätzlich wird die Gruppe bei Liveauftritten teilweise von diversen Gastmusikern und Künstlern wie Tom Newell, der für die Lichtinstallationen zuständig ist, begleitet. 

Hidden Orchestra (5-piece) © Michal Hradecky

Wenn Hidden Orchestra on stage ist, werden gleich mehrere Genregrenzen gesprengt. Dann trifft Postrock auf Instrumental-Jazz, Popmusik auf Reggae-Elemente und Dance Music. Die Mischung aus elektronischen Klängen und natürlichem Sound lässt Schubladendenker verzweifeln, diese Musik lässt sich nicht so einfach kategorisieren.
Auch das dritte Album, Dawn Chorus, das diesen Sommer erschien, blieb dieser musikalischen Unbändigkeit treu. Nur die Vogellaute und viele andere Hintergrundgeräusche sind neu, aufgenommen an verschiedenen Orten in Großbritannien. Der Detailreichtum wird zusätzlich von den unterschiedlichen Instrumenten – Bass, Schlagzeug, unzählige Percussions, Klavier, Elektro-Harfe, Glockenspiel, Mey und Cello – ergänzt. Schlicht ein wunderbares Klangerlebnis, gespickt mit Spannungsbögen und intensiver Stimmung. 

Und in weniger als 2 Wochen könnt ihr euch selbst von diesem Klang-Spektakel überzeugen, wenn Hidden Orchestra live im WUK aufspielen. Bereits am 28.11 wird das Studioprojekt zur Bandformation mutieren und die Besucher mit ihrer Live-Aufführung in eine einzigartige organisch-elektronische Klangwelt entführen.
Ihr wollt mitkommen auf diese Reise? Dann greift schnell zu, die Karten gehen weg wie warme Semmeln. Ein paar Tickets gibt es noch HIER.

Hidden Orchestra (7-piece+AV) RAH Nov 2016-7 © Anna Deacon

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s