The Eels auf Deconstruction Tour in Österreich

Event, Musik

The Eels sind zurück. An gleich zwei Terminen im Juli kommt die US-amerikanische Indie-Rock Band rund um Mastermind Mark Oliver Everett nach Österreich. Im Gepäck ihr brandneues Album The Deconstruction.

4 Jahre ist es her, dass das letzte Studioalbum der EelsThe Cautionary Tales of Mark Oliver Everett – das Licht der Musikwelt erblickte. Der letzte Österreichbesuch der Band – ein großartiges, tränenreiches Konzert im Konzerthaus (2014) – liegt ebenfalls schon viel zu lange zurück.

Umso größer war die Freude über die Neuigkeiten, die per Mail von Siluh Records an mich herangetragen wurden. Die Gruppe rund um Mastermind Mark Oliver Everett  (kurz: E) kommt im Juli für zwei Konzerte nach Österreich. Und als wäre das noch nicht genug, bringen Mr. E, Koool G Murder, P-Boo und der Rest der coolen Gang auch ihr neues Album namens The Deconstruction mit.
Einen ersten Albumtrailer gibt es schon.

Was wir bereits über das Album wissen: Es erscheint am 6. April und ist das insgesamt bereits 12. Studioalbum der Band. Neben den Hauptcharakteren E, Koool G Murder und P-Boo war auch das dafür eigens ins Leben gerufene The Deconstruction Orchestra mitsamt Chor an den Aufnahmen und Produktionsprozessen beteiligt. Aufgenommen wurden die 15 Songs von The Deconstruction in Los Feliz, Kalifornien. Gewidmet ist es – neben der ständig wachsenden Schar an Eels-Fans weltweit – speziell dem verstorbenen Bandhund Bobby Jr. (Rest in Peace Bobby).
Eine erste Nummer bzw. der Titeltrack des Albums, wurde bereits veröffentlicht. Hört selbst.

Wieder haben sich die Eels scheinbar neu erfunden, auch wenn sich die melancholische Grundstimmung (I break apart), eingepackt in eingängige, teils poppige Melodien, natürlich nicht ganz verabschiedet hat. Eher werden die bestehenden Elemente durch neue ergänzt und aufgestockt. Stillstand war noch nie etwas für die Eels. Lieber etwas Neues ausprobieren und Dinge, die funktionieren, in die nächste Runde mitnehmen.
Der Titeltrack des 12. Albums klingt für mich jedenfalls nach einem gelungenen Start. Mal sehen, was die 14 anderen Nummern so können. Bald wissen wir mehr. 

EELS

Und was sagt Frontmann Mark Oliver Everett eigentlich zum neuen Album?

We could do the usual record company “bio” about this new record, but, seriously…who gives a FUCK?

The world is a mess. FUCK all this jibber jabber and see if you like this new record! Here are 15 new EELS tracks that may or may not inspire, rock, or not rock you. The world is going nuts. But if you look for it, there is still great beauty to be found. Sometimes you don’t even have to look for it. Other times you have to try to make it yourself. And then there are times you have to tear something apart to find something beautiful inside.

Schöne Momente, gute Musik, das ein oder andere Schimpfwort und jede Menge Endorphine gibt es bestimmt bei einem der beiden Eels-Konzerte am 17.7. in der Arena Wien oder am 18.7. in der Poolbar in Feldkirch. 

Und da die Eels auch als Live-Band zu überzeugen wissen, inklusive großem Orchester, verschiedenen Songarrangements, packender, intimer Bühnenshow, Neuinterpretationen von alten Songs, charismatischem Sänger und noch viel mehr, solltet ihr euch die Tickets am besten sofort besorgen. Wer weiß, wann The Eels wieder einmal bei uns vorbeischauen.

Noch Fragen zum Event? Hier entlang.
Tickets findet ihr Hier.
Wer sind eingentlich diese Eels? What??!! Na gut, BITTE.

© Gus Black
Redakteur: Alexius Ivo Baldissera

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s