Full Hit of Summer-Festival

Event, Musik

Fünf Fliegen auf einen Streich – Das Full Hit of Summer-Festival

Bildschirmfoto 2015-06-26 um 16.31.54

Der Sommer steht vor der Tür, mal mehr, mal weniger, wie das in Wien eben so gehandhabt wird. Sommerlich genug ist es aber, um der sechsten Ausgabe der Sommerfestivalreihe „The Full Hit of Summer“ freudig entgegenzublicken. Das Event findet am 29. Juli in der Arena Wien statt und fährt mit schwerem (musikalischem) Geschütz auf. Zum Beispiel Caribou.

Der Musiker Daniel Snaith hätte die Arena-Halle wohl auch im Alleingang gefüllt, so gehypted wird der Kanadier diese Tage, eigentlich eh schon viel länger. Doch die Zeiten, in denen Caribou noch Daphni hieß und Mathematik studierte, sind vorbei. Was bleibt ist die Musik, schwer zu beschreiben aber sehr eingängig. Vor allem live wird von Mr. Caribou und seiner Band einiges geboten. Our love heißt das dritte Album, welches gekonnt Pop und Elektronik vermischt und kombiniert. Und ihre Liebe könnt und werdet ihr bekommen. Ohrwürmer inkludiert.

Kanada und Dänemark scheinen sich gut zu ergänzen, zumindest trifft das auf das Duo Rhye zu. Bestehend aus dem dänischen Produzenten Robin Hannibal und Kanadier Mike Milosh sorgt Rhye für Gänsehaut a là The XX oder James Blake. Ob das jetzt an den verträumten Klängen Hannibals oder der lieblichen, ausdrucksstarken Stimme von Milosh liegt, sei dahingestellt. Nur schön, dass die sich gefunden haben. 

Seit der Serie Breaking Bad dürfte zumindest der Sound des Kollektives aus Ontario bekannt sein. Doch auch Frontman und selbsternannter Melancholiker Taylor Krik ist mehr als nur einen Konzertbesuch wert. Untermalt von düsterem Blues, sonnigen Melodien und Darkfolk gibt er Gesänge von sich, die ehrlicher nicht sein könnten. Hot Dreams heißt die neue Platte und das ist auch Programm. 

Das Trio Young Fathers aus Edinburgh bekam 2014 für sein Album den Mercury Prize verliehen – zu Recht. Die Mischung aus Pop, Soul und R’n’B-Elementen hat für fast jeden Musikliebhaber etwas in petto. Eine neue Form von Hip Hop, die sich nur schwer benennen lässt. Umso einfacher ist es, den Jungs – die alle drei nach ihren Vätern benannt sind – beim Abgehen zuzusehen und sich selbst von dieser geballten Motivation anstecken zu lassen. Get Up.

Die Vermischung von Indie-Pop mit elektronischen Elementen ist keine Seltenheit, eine Band aus Israel allerdings schon. Das Trio Garden City Movement aus Tel Aviv kombiniert sanfte Beats und harmonische Vocals zu einem gelungenen Gesamtwerk. Dieser Stil verschaffte der Band neben Kollaborationen mit Ninja Tune und zwei Eps sogar eine Boiler Room live Show. Am 29. Juli eröffnet GCM das Full Hit of Summer-Festival – ein Grund mehr, pünktlich zu erscheinen.

Das Full Hit of Summer-Festival findet am 29. Juli in der Arena Wien statt. Einlass ist ab 16:30 Uhr. Tickets gibt es HIER. Weitere Veranstaltungsinfos und Line-Up? Gerne.

Mehr Infos zu den 5 Acts:

CaribouRhyeTimber TimbreYoung FathersGarden City Movement  

Redakteur: Alexius Ivo Baldissera

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s